Parodontitisbehandlung

Die gemeinhin als Parodontose bezeichnete Erkrankung ist nach dem korrekten medizinischen Fachterminus eine Parodontitis, also eine bakterielle Entzündung des Zahnhalteapparates.

 

Der Faserapparat über den der Zahn am Knochen aufgehängt ist wird zerstört, der den Zahn umgebende Kochen entzündlich eingeschmolzen. Es entstehen Zahnfleischtaschen, die mit einer enormen Anzahl krankmachender Bakterien besiedelt sind und im Laufe der Zeit zu Zahnlockerungen und Zahnverlust führen. Die in den Taschen befindlichen pathogenen Keime können zahlreiche systemische Erkrankungen wie Herzinnenwandentzündungen, Nierenerkrankungen, Gelenkentzündungen und Diabetes verursachen. Die krankmachenden Keime können mittels Speicheltests identifiziert werden, um sie mit einer gezielten Antibiose im Bedarfsfall bekämpfen zu können.

 

Die Parodontitisbehandlung, also die Ausräumung der Taschen sowohl mechanisch als auch medikamentös verlangt auch vom Patienten eine starke und konsequente Mitarbeit.



Termin vereinbaren

Mo. und Di.

08:30 - 12:00 und          14:00 - 18:00

Mi.

08:30 - 12:00 

Do.

08:30 - 12:00 und         15:00 - 19:00

Fr.

08:30 - 16:00

 

oder nach Vereinbarung.

 

In Notfällen außerhalb der Behandlungszeiten: Notdienstplan

 

Praxis

Dr. Wolfgang Seufert

Herrensteige 9

97500 Ebelsbach

 

Telefon: 09522/950 111

Telefax: 09522/950 113

Email: praxis-

dr.w.seufert@t-online.de